EZIO - klein

Georg Friedrich Händel // Theater Biel Solothurn // 2010/11 // Schweizer Erstaufführung ///
Bühne und Kostüme
Fabian Lüdicke // Musikalische Leitung Moritz Caffier // Dramaturgie Merle Fahrholz //
Lichtgestaltung Alexander Altwasser ///



Das Theater Biel brilliert mit der Schweizer Erstaufführung von Händels Oper 'Ezio'
Dass das Verhältnis zwischen einem Herrscher und seinem siegreichen Feldherrn nicht unproblematisch ist, weiss man nicht erst seit Ridley Scotts Film 'Gladiator'. Selten aber wird diese Konkurrenz so plausibel gemacht wie in der klugen Bieler Inszenierung von Andreas Rosar. Mit einem Einheitsbühnenbild (Fabian Lüdicke) in Form eines antiken Theaters und zurückhaltend eingesetzten Requisiten ist ein idealer Raum geschaffen, in dem die volle Konzentration den Handelnden gilt. Ort und Zeit bleiben offen: Rom? London zu Händels Zeiten? Hier und heute? Auch die Kostüme deuten auf alle drei Epochen. Die Gültigkeit des Stoffs wird dadurch offenkundig, und die ausgereifte Führung der sechs Protagonisten tritt klar zutage. (…) Ein ideales Haus – ein grosser Abend.

Peter König // Der Bund // 25.10.2010 ///


Eine Rarität fulminant in Szene gesetzt
Trotz Hollywood tauglicher Story und einzigartiger Musik gehört Ezio nicht zu den populären Händel-Opern. Und obschon 'Ezio' ein ganzes Arsenal an Abscheulichkeiten vorführt, ist auch dieses Händel-Werk keine Regie-Oper. Dies, weil ständig wechselnde Rezitative und Arien den dramaturgischen Handlungsfluss beeinträchtigen. Einschränkungen, die den jungen Regisseur Andreas Rosar nicht beirren. Der Deutsche brachte sein 'Gesellenstück' Ezio, die erste eigenständige Regiearbeit, mit Bravour auf die Bühne.

Silvia Rietz // Der Sonntag // 24.10.2010 ///



Mit der Händel-Oper 'Ezio' ein Wurf gelungen
Die Inszenierung von Andreas Rosar in einem multifunktionalen Bühnenbild von Fabian Lüdicke ist im Grundsatz einfach und einleuchtend. Einerseits ein fast abstraktes Spiel, konzentriert sie sich im Laufe des Geschehens stark auf die Gestaltung der einzelnen Charaktere. 


Daniel Andres // Bieler Tagblatt // 25.10.2010 ///


L'amour triomphe
Cette production du Théâtre Bienne Soleure est pour le moment l'une des plus heureuses de la saison. (...) Quant aux décors, costumes créés par Fabian Lüdicke et mise en scène d'Andreas Rosar (...) modernes avec quelques petites touches rappelant l'antiquité et l'époque baroque, le spectateur se trouve face à un amphithéâtre où son centre devient le point convergent de tous les personnages. Face à un opéra propre, soigné et précis, l'enthousiasme est de mise.


Tamara Zehnder // Journal du Jura // 03.12.2010 ///

 


[Illustrierte Pressedokumentation herunterladen]

[weitere Bilder auf der Homepage des Ausstatters]

[zurück zum Arbeitsverzeichnis]


Ingrid Alexandre Valentiniano // Rosa Elvira Sierra / Katarzyna Rzymska Fulvia // Thomas Diestler Ezio // Rie Horiguchi Onoria //
Gregory Finch / Daniel Bentz Massimo // Yongfan Chen-Hauser Varo ///