ANTIGONA - klein

Josef Mysliveček // ARMEL Opera competition and Festival im Nationaltheater Szeged // Theater Biel Solothurn // 2011/12 // Schweizer und ungarische Erstaufführung ///
Bühne Martin Warth // Kostüme Ildikó Debreczeni // Musikalische Leitung Moritz Caffier //
Dramaturgie Merle Fahrholz // Lichtgestaltung Claude Rast // Video John Lee Siebert ///

arte France AUDIENCE AWARD: BEST PRODUCTION
Nominierung OPERNWELT Jahrbuch 2012: WIEDERENTDECKUNG DER SAISON



Musique flamboyante pour une tragédie
Et c'est là toute l'importance d'un bon metteur en scène. Car pour un opéra où l'action est quasi inexistante - il faut savoir où mettre les accents. Et Andreas Rosar a parfaitement cerné le problème.

Tamara Zehnder // Journal du Jura // 25.11.2011 ///


In simple but effective decor, Andreas Rosar provided an intelligent production that managed to add an occasional layer of irony while respecting the integrity of the piece.

Nicolas Blanmont // Opera // January 2012 ///


Grandiose Inszenierung
Wie bringt man die Themen Selbsterhaltung und Altruismus sowie Rache, Gesetz und Ehre unter einen Hut? Der deutsche Regisseur Andreas Rosar hat eine Inszenierung gefunden, die grossartig ist. Nie aufgesetzt und subtil bis zum Ende.

Mariel Kreis // Der Bund // 12.09.2011 ///


Spezielle Bereicherung des ARMEL Opera Festivals 2011
Irrungen und Wirrungen im Libretto hat der preisgekrönte Regisseur Andreas Rosar geschickt in Szene gesetzt, um diese plausibler zu machen.

Norbert A. Weinberger // Der Neue Merker // November 2011 ///


Helle Trauer
Erst ein einziges Mal (...) wurde 'Antigona' seit der Uraufführung 1773 wieder gespielt. Das verwundert, enthält das Werk doch alles, was packendes Musiktheater ausmacht: dramatische Konflikte, berührende Melodien und eine farbige Orchesterbehandlung. Es liegt aber auch an der großartigen Bieler Produktion, dass diese 'Antigona' nachhaltigen Eindruck macht.

Georg Rudiger // Opernwelt // November 2011 ///



Packende Momente
Um Rache und Menschlichkeit dreht sich die von Andreas Rosar mit sicherer Hand inszenierte Geschichte, er kann sich zudem auf eine Riege hochkarätiger Sängerdarsteller verlassen, die das labyrinthhafte Bühnenbild von Martin Warth glaubhaft zu bespielen vermögen.

Daniel Allenbach // Orpheus // Januar/Februar 2012


 

[Pressedokumentation herunterladen] 

[Berichterstattung auf Radio Jura Bernois (französisch)] 

[zurück zum Arbeitsverzeichnis] 
 


Rosa Elvira Sierra Antigona // Giovanni Coletta Creonte // William Lombardi Euristeo // Raquel Camarinha Ermione //
Martina Gegenleithner
/ Annina Haug Learco // Nathalie Colas Alceste ///